Site_Header_01 Site_Header_02 Site_Header_03 Site_Header_04

Musiktherapie erfordert keine musikalischen Vorkenntnisse

PEGASUS ist ein niederschwelliges Angebot. Der Grund zur Aufnahme in eine Gruppe sind nicht Krankheits-Symptome des Kindes, sondern seine aktuelle familiäre Lebenssituation, unabhängig von evtl. schon anderen bestehenden Störungen. Die Kinder sollen nicht das Gefühl bekommen, in eine "Problemgruppe" gehen zu müssen, während ihre Freunde spielen dürfen. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Kinder/Jugendlichen entscheiden selber, wie lange sie an der Gruppe teilnehmen möchten

Weiterlesen...

Was geschieht in den Gruppen?

Zunächst einmal finden die Kinder einen Ort, wo sie selber im Mittelpunkt stehen und nicht das erkrankte Familienmitglied. Ein Ort, an dem sie mit anderen Kindern, die gleiche Erfahrungen gemacht haben ,singen und spielen, lachen und weinen können. Zitat: "Ich hab immer gedacht, ich bin anders – bei Pegasus bin ich genauso" (Melanie, 8 J.). Im Musikmachen, Malen und Erzählen thematisieren sich ihre Gefühle von Angst, Wut und Trauer über die Erkrankung eines Familienmitglieds, aber auch Geschwisterrivalität, Schuldgefühle, Verlassenheitsängste und nicht zuletzt Freude über wiedergewonnene Stabilität innerhalb der Familie. Über den spielerischen Umgang mit Instrumenten und Musik können sie ihre Gefühle ohne Worte ausdrücken und werden von den anderen Gruppenmitgliedern so auch verstanden. Kinder verarbeiten ihre Probleme im Spiel . Zitat:" hier kann ich schimpfen und schreien und heulen – und auch fröhlich sein und muss nicht immer an die blöde Krankheit denken". (Benjamin 11 J.)

Weiterlesen...

Aktuelles

Neu: Pegasus-Treff

Neu: Pegasus- Treff für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen in deren Familien Eltern oder Geschwister an Krebs erkrankt sind

Weiterlesen...