Site_Header_01 Site_Header_02 Site_Header_03 Site_Header_04

Über Uns

Die Bremer Krebsgesellschaft und die Musiktherapeutin Marie-Luise Zimmer haben im September 2000 das Projekt Pegasus aus der Erfahrung heraus gegründet, dass es für die gesunden Kinder von krebserkrankten Angehörigen, die im Schatten dieser schweren Erkrankung stehen, keinerlei kassenfinanzierten präventiven Angebote gibt.

Seither bietet Pegasus diesen Kindern seelische Unterstützung an. Ziel dieser Gruppen ist eine möglichst frühzeitige emotionale Unterstützung und Aufarbeitung von traumatischen Belastungen und Erfahrungen, die durch die Krebserkrankung eines Familienmitgliedes entstehen können, bevor sich bei den Kindern behandlungsbedürftige Symptome entwickeln.

2001 begannen die ersten Gruppen, die sich seitdem über Spendengelder der Bremer Krebsgesellschaft finanzieren. Zunächst war eine Gruppe bis zu sechs Kindern vorgesehen. Die Erfahrungen im ersten Projektjahr haben bestätigt, dass sich die Kinder in einer kleineren Gruppe leichter öffnen und intensiver aufgefangen und gestützt werden können.

Inzwischen ist PEGASUS gewachsen, weil sich immer mehr Familien an uns wenden, in denen ein Familienmitglied an Krebs erkrankt ist. Sie bitten um Hilfe für ihre gesunden Kinder bei der Krankheitsverarbeitung der veränderten Familiensituation. 2011 ist deshalb eine weitere musiktherapeutische Gruppenleitung hinzugekommen, so dass wir momentan sieben altershomogene Gruppen anbieten können. Die Gruppen finden sowohl in der Bremer Krebsgesellschaft, Am Schwarzen Meer 101-105, wie auch in der Praxis Zimmer, Graf-Moltke-Str. 49 statt.

2011 hat sich auch ein wissenschaftlicher Beirat mit bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Gesundheit, Musik, Wirtschaft und Journalismus gebildet, um PEGASUS in eine rechtliche Organisationsform zu bringen, die auch befähigt wird, selber Spendengelder einzuwerben.

Im Herbst 2014 startet das erste Familienwochenende mit 5 Familien – Eltern und Kindern/Jugendlichen - im Blockhaus Ahlhorn.

Ein Blick in die Zukunft:

In Planung ist die nachhaltige und langfristige Absicherung von PEGASUS. Dank der großartigen Unterstützung durch die Wolkenschiebergala 2013 wird dies immer realistischer. Wir möchten besonders belastete und/oder traumatisierte Kindern und Jugendlichen, Einzelstunden anbieten, bevor sie in eine Gruppe integriert werden. Weiterhin streben wir neben den wöchentlichen Gruppenterminen erlebnisorientierte Workshops für diese Kinder/Jugendlichen an. Wir möchten Ehrenamtliche schulen und vermehrt Öffentlichkeitsarbeit in Kindergärten und Schulen betreiben.

Aktuelles

Save the date - Sommerfest Pegasus

12. August 2017

Weiterlesen...

Neu: Pegasus-Treff

Neu: Pegasus- Treff für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen in deren Familien Eltern oder Geschwister an Krebs erkrankt sind

Weiterlesen...